Start | MedizinischeR VerwaltungsassistentIn

Tätigkeitsmerkmale

Medizinische VerwaltungsassistentInnen sind am Empfang von medizinischen Einrichtungen wie Arztpraxen oder Ambulatorien tätig und sind die erste Kontaktperson der PatientInnen. Sie übernehmen vor allem administrative Aufgaben und sorgen für einen reibungslosen Ablauf in Gesundheitseinrichtungen.

Medizinische VerwaltungsassistentInnen empfangen PatientInnen und nehmen diese auf. Sie sind für die Terminplanung zuständig, stellen Rezepte aus, schreiben Überweisungen an andere FachärztInnen und erstellen nach Anweisung des/der zuständigen Arztes/Ärztin Befundschreiben. Zudem bestellen sie bei Bedarf verschiedene medizinische Materialien wie Verbandszeug oder Desinfektionsmittel sowie Büromaterialien und sorgen für die richtige Einlagerung.

Weiters unterstützen Medizinische VerwaltungsassistentInnen ÄrztInnen auch bei der Dokumentation von Untersuchungen und Nachbehandlungen sowie der Krankheitsgeschichte der PatientInnen. In Spitälern unterstützen sie teilweise auch bei der Planung und Koordinierung von Operationen. Sie arbeiten eng mit ÄrztInnen und medizinischem Pflegepersonal zusammen.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Termine koordinieren
  • PatientInnen empfangen
  • Rezepte und Überweisungen ausstellen
  • Untersuchungsverlauf dokumentieren
  • Patientendaten verwalten
  • Operationstermine planen und einteilen
  • Bestellungen durchführen
  • Anrufe entgegennehmen
Siehe auch:
  • Bereitschaft, am Wochenende zu arbeiten
  • Bereitschaft, in den Abendstunden zu arbeiten
  • EDV-Anwendungskenntnisse
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Interesse für Gesundheit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Sinn für Sauberkeit und Hygiene
  • Verantwortungsbewusstsein

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten z.B.:

  • Arztpraxen
  • Spitäler
  • Ambulatorien
  • Medizinische Labore
  • Kuranstalten

Der Arbeitsmarkt im Gesundheitsbereich entwickelt sich weiterhin gut. Gründe dafür sind unter anderem die älter werdende Gesellschaft und der damit einhergehende steigende Bedarf an medizinischer Versorgung, Pflege und Betreuung. Zu bedenken ist jedoch, dass es im öffentlichen Gesundheitsbereich auch zu Einsparungen kommt und der erhöhte Personalbedarf nicht immer gedeckt wird.

Medizinische VerwaltungsassistentInnen werden in allen medizinischen Einrichtungen benötigt, sodass ihnen unterschiedliche Beschäftigungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Die Berufsaussichten für Medizinische VerwaltungsassistentInnen sind gut. EDV-Kenntnisse, Erfahrungen mit SAP sowie die Beherrschung des 10-Fingersystems sind vorteilhaft.

Stellenangebote im "eJob-Room" (Internet-Stellenvermittlung des AMS):

Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel "MedizinischeR DokumentationsassistentIn", dem der Beruf "MedizinischeR VerwaltungsassistentIn" zugeordnet ist. Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf "Weiter" erhalten Sie die Stellenangebote.

offene Job-Angebote

Die Ausbildung zum/zur Medizinischen VerwaltungsassistentIn wird bei verschiedenen Erwachsenenbildungseinrichtungen angeboten, wobei sich die Voraussetzungen, die Dauer und die Kosten der Lehrgänge unterscheiden. Im Rahmen der Ausbildung werden z.B. Kenntnisse in den Bereichen Medizinische Dokumentation, Hygienelehre, Büroorganisation, Befundlehre, berufsspezifische Rechtsgrundlagen sowie Krankenhausmanagement und -verwaltung vermittelt.

Das WIFI bietet in mehreren Bundesländern Kurse zum/zur Medizinischen Verwaltungsassistenz an. Die Kursdauer ist in den Bundesländern unterschiedlich und umfasst zwischen 280 und 567 Lehreinheiten. Voraussetzungen sind ein Mindestalter von 18 Jahren, die positive Absolvierung der 9. Schulstufe sowie die gesundheitliche Eignung.

Ebenso bietet das BFI Wien einen Tageslehrgang im Ausmaß von 300 Unterrichtseinheiten an. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein positiv absolvierter Pflichtschulabschluss sowie ein Mindestalter von 18 Jahren.

Weiters kann die Ausbildung z.B. beim Schulungszentrum Dr. Kienbacher absolviert werden. Die Ausbildung umfasst theoretischen Unterricht im Ausmaß von 270 Unterrichtseinheiten sowie einen praktischen Teil in Form eines Volontariats im Ausmaß von 120 Stunden. Auch hier ist ein positiv absolvierter Pflichtschulabschluss Voraussetzung zur Teilnahme sowie ein Mindestalter von 17 Jahren.

Zudem kann eine kaufmännische Ausbildung in Form einer Lehre oder einer schulischen Ausbildung hilfreich sein.

Diese Berufe könnten Sie auch interessieren ...

Uber weitere Berufsvorschläge
Weitere Berufe aus dem Bereich "Soziales, Gesundheit, Schönheitspflege" anzeigen
Suche
AMS
Suchportal